• Erster Standortdialog “Neue Mobilität” bei der Firma Mosolf in Kirchheim unter Teck


    Dieses Veranstaltungsformat im Wirtschaftsraum Kirchheim-Nürtingen findet einmal im Jahr bei einem Unternehmen aus der Region statt. Veranstalter war der Bundesverband eMobilität.
  • UPS setzt konsequente Umrüstung von Dieselfahrzeugen auf umweltfreundliche Elektrofahrzeuge in Europa fort


    UPS führt sein 100. Elektro-Transporter in der europäischen Fahrzeugflotte ein. Umgerüstet von Elektro-Fahrzeuge Schwaben GmbH (EFA-S), bleibt die Funktionsfähigkeit bestehen, während der Elektromotor zu einer Verringerung der Geräusche führt. 
  • Präsentation vom E-Bus Baiersbronn beim VDI-Jubiläum in Stuttgart


    ElektroFahrzeuge Schwaben baut Stadtbus City Sprinter 35 für abgasfreien und leisen Betrieb um: zentraler Baustein in nachhaltigem Mobilitätskonzept der Landgemeinde Baiersbronn

Umweltverschmutzung, Lärm, Abgase, steigende Öl- und Kraftstoffpreise, KFZ-Steuer, saubere Energie, Klimawandel …

All das sind Themen in den Medien, mit denen wir Tag für Tag konfrontiert werden. Die Regierungen von Ländern und Städten in Europa und Deutschland verabschieden Gesetze, wonach Fahrzeuge nach Schadstoffen eingestuft nur in bestimmte Stadtbereiche einfahren dürfen. Der nächste Schritt wäre dann dass nur noch Fahrzeuge die keinen Lärm machen und keine Abgase ausstoßen in die Innenstädte dürfen.

Dies hört sich sinnvoll und toll an.

Die Automobilhersteller arbeiten an Elektro-PKWs für die breite Bevölkerung. In “Zukunft” sollen diese Fahrzeuge verkauft werden. Aber wie soll dann der Lieferant seine Geschäfte und Kunden bedienen?

Die EFA-S GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, handelsübliche Transporter markenunabhängig auf Elektrobetrieb umzurüsten…